Datum

20. – 23. September 2021

Anmerkung: Derzeit ist das Training als Präsenzveranstaltung geplant. Wenn dies nicht mehr umzusetzen ist, bieten wir an, dass Training online durchzuführen. In diesem Fall würde das Training vom 13. – 16. und 21. – 23. September 2021 jeweils von 9 bis 12 Uhr stattfinden.

Ort

Geisel Privathotels
Schützenstr. 11
80335 München
T +49 89 55137 8143
www.geisel-privathotels.de

Dauer

22 Stunden Präsenztraining

Kursgebühr

EUR 3 500 + 19% Mwst.* pro Person
* Bei Bezahlung per Kreditkarte gibt es einen Aufschlag von 3% auf die Kursgebühr.
Die Kursgebühr ist vor Beginn des Trainings zu entrichten. In der Kursgebühr sind das Training, Trainingsmaterial und Verpflegung enthalten

Anmeldeschluss

Bis zum 6. September 2021 werden Anmeldungen entgegengenommen.

Teilnehmerzahl

Maximal Teilnehmer 12.

 

> Register Now


Ziel

Das Motordesigntraining befasst sich mit der Nutzung von analytischen und numerischen 2D Werkzeugen zur Auslegung und Berechnung von elektrischen Maschinen. Es werden die theoretischen Grundlagen thematisiert und in Relation zur Berechnung von elektrischen Maschinen gesetzt. Anhand von Anforderungen, die an eine reale Anwendung gestellt werden, führt die Auslegung einer Synchronmaschine durch eine Vielzahl von Trainingsbeispielen, welche der Teilnehmende zusammen mit den Trainern geführt absolviert. Die Trainingsbeispiele befassen sich mit der Grobdimensionierung sowie der Berechnung in JMAG Designer zur Ermittlung von Ersatzschaltbildgrößen, Datenblattwerten, Wirkungsgraden und weiterführenden Optimierungsrechnungen.

 

Zielgruppe

Das Motordesigntraining richtet sich vor allem an Anfänger, die im Bereich der Auslegung und Berechnung von elektrischen Maschinen neu sind und bereits erste Erfahrungen im Umgang mit JMAG Designer gesammelt haben. Die Teilnahme von fortgeschrittenen Anwendern ist ebenfalls willkommen. Sie festigen den Umgang mit JMAG Designer und erhalten einen vertiefenden Einblick in Teilaspekte der Berechnung von elektrischen Maschinen.

 

Key take-aways

Analytische Grobdimensionierung, Materialdaten, Wicklungsdesign, Betrachtung der Synchronmaschine (Wound-Field SM, IPM, SPM) in JMAG Express und Designer in 2D, Betrieb der SPM am Inverter mit PSIM, Designkriterien bei der IPM, Verluste, Wirkungsgrad, Rotormechanik.

 

Trainer

Sebastian Gruber Dr.-Ing. Sebastian Gruber, Trainer
Dr.-Ing. Sebastian Gruber ist seit 2007 wissenschaftlicher Angestellter am Lehrstuhl für Elektrische Maschinen und Antriebe der Bergischen Universität Wuppertal. In dieser Funktion hält er Vorlesungen zu Auslegung elektrischer Maschinen und Antriebe mittels FEM-Berechnung. Er arbeitet an FEM-basierten Analysen elektromagnetischer sowie thermischer Aspekte elektrischer Maschinen. Zuvor war er wissenschaftlicher Angestellter am Lehrstuhl für Elektrische Antriebe und Mechatronik der Technischen Universität Dortmund. Dr.-Ing. Sebastian Gruber hat praktische Erfahrung mit verschiedenen gängigen FEM-Simulationsprogrammen zur Berechnung rotierender und linearer elektrischer Antriebe. Seit mehreren Jahren arbeitet er in Forschungs- und Industrieprojekten mit JMAG.
Sven Exnowski Prof. Dr.-Ing. Sven Exnowski
Prof. Dr.-Ing. Sven Exnowski hat seit 2013 die Professur für Elektrische Antriebe und Leistungselektronik an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen inne. Ferner ist er Dekan des Fachbereichs Elektrotechnik und Informationstechnik der Hochschule. Zuvor hat er über 8 Jahre in leitender Position am Lehrstuhl für Elektrische Antriebe und Mechatronik der Technischen Universität Dortmund gearbeitet. Prof. Dr.-Ing. Sven Exnowski beschäftigt sich in Rahmen von Forschungs- und Industrieprojekten mit elektromagnetischen, thermischen und strukturmechanischen Fragestellungen bezüglich der Auslegung und Berechnung von elektrischen Maschinen.
Ahmed Shoeb Ahmed Shoeb
Ahmed Shoeb hat einen Masterabschluss in Elektrotechnik und sich auf die finite Elemente Methode spezialisiert. Seit 2019 ist er im Frankfurter (M) Büro der Powersys SARL als JMAG-Ingenieur tätig. Er führt Auftragsarbeiten für Kunden durch, ist verantwortlich für den JMAG-Support und führt Schulungen durch. Dabei arbeitet er eng mit dem japanischen JMAG-Entwickler JSOL zusammen.


Sprache

Deutsch


Agenda

20. September 2021

9.00 – 10.30 Uhr: Einleitung und Theorie



10.30 – 10.45 Uhr: Pause


10.45 – 12.30 Uhr: Theorie und Training


12.30 – 13.30 Uhr: Mittagessen


13.30 – 15.30 Uhr: Training

15.30 – 15.45 Uhr Pause


15.45 – 17.30 Uhr: Theorie, Training und Diskussion

21. September 2021

9.00 – 10.30 Uhr: Training


10.30 – 10.45 Uhr: Pause


10.45 – 12.30 Uhr: Theorie und Training


12.30 – 13.30 Uhr: Mittagessen


13.30 – 15.30 Uhr: Theorie und Training

15.30 – 15.45 Uhr Pause

15.45 – 17.30 Uhr: Theorie, Training und Diskussion

22. September 2021

9.00 – 10.30 Uhr: Theorie und Diskussion (Prof. Dr.-Ing. Sven Exnowski)


10.30 – 10.45 Uhr: Pause


10.45 – 12.30 Uhr: Theorie und Training


12.30 – 13.30 Uhr: Mittagessen

13.30 – 15.30 Uhr: Theorie und Training

15.30 – 15.45 Uhr Pause

15.45 – 17.30 Uhr: Theorie, Training und Diskussion

23. September 2021

9.00 – 10.30 Uhr: Theorie und Training


10.30 – 10.45 Uhr: Pause


10.45 – 12.30 Uhr: Training, Ausblick und Diskussion


Lizenzen & Computer

Die Teilnehmer werden gebeten ihre eigenen Laptops zu dem Training mitzunehmen. Powersys stellt keine Laptops zur Verfügung.


Folgende Softwarepakete werden bei dem Training genutzt: JMAG, PSIM, www.emetor.com, Dolomites (https://sourceforge.net/projects/dolomites/)
• 5 Tage vor Trainingsbeginn erhalten die Teilnehmer eine Trainingslizenz für JMAG und PSIM.
• 3 Wochen vor Trainingsbeginn müssen die Teilnehmer die benötigten Computerdaten Powersys zusenden, damit die Trainingslizenzen für JMAG und PSIM ausgestellt werden können.


Methode

Während des Trainings werden sowohl theoretische als auch praktische Inhalte vermittelt. Dabei soll anhand eines Beispielprojektes ein Motorkonzept entwickelt und daran die Theorie erklärt werden. Neben Vortrag und praktischen Übungen stellt vor allem die Diskussion ein wichtiger Bestandteil des Trainings dar.


Veranstaltungsort

Geisel Privathotels

Schützenstr. 11

80335 München

Germany


Anmerkung: Derzeit ist das Training als Präsenzveranstaltung geplant. Wenn dies nicht mehr umzusetzen ist, bieten wir an, dass Training online durchzuführen. In diesem Fall würde das Training vom 13. – 16. und 21. – 23. September 2021 jeweils von 9 bis 12 Uhr stattfinden.



Ansprechpartner

POWERSYS Software & Services

Ahmed SHOEB, JMAG-Ingenieur

Mobil: +49 1 60 95 50 54 87 | a.shoeb@powersys-solutions.com

Martin MICHELS, Director Central & Eastern Europe

Mobil: + 49 (0)1 52 02 17 62 23 | m.michels@powersys-solutions.com

 

> Register Now


 

General conditions for training:

Please register as early as possible if you plan to attend the training. As soon as the minimum of participants is reached, POWERSYS will confirm the course. The registration to the course includes the lunches and coffee breaks. Participants will have to pay 100% in advance before the course.

Cancellation can be made according to POWERSYS’ General Conditions for courses: In case you cannot attend the course after having registred, please contact us as soon as possible at marketing@powersys.fr


Please note that POWERSYS will not reimburse any travel and/or accommodation expenditure in case of cancellation of the course. We recommend you to make your travel arrangements once the course is confirmed.

Contact for any additional information: Please feel free to contact us for any further information marketing@powersys.fr

×

NEWSLETTER


Multiple choices possible